Blog

Projizieren Sie auf andere?

Gerne möchte ich Ihnen eine kurze Geschichte mitgeben. Diese Geschichte habe ich bei Jorge Bucay gefunden. Jorge Bucay ist ein argentinischer Psychiater und Autor zahlreicher Bücher. Jorge Bucay hat in seinem Buch Geschichten gesammelt und sie in seine Erzählung eingefügt.

Diese Geschichten laden uns ein, mehr über uns selbst zu erfahren. Einige stimmen nachdenklich und andere lassen einen schmunzeln. Die folgende Geschichte von der tauben Ehefrau lädt zu beidem ein, zum Nachdenken und zum Schmunzeln.

Die taube Ehefrau

Ein Mann ruft den Hausarzt der Familie an. «Hallo Ricardo, hier ist Julian.»
«Hallo. Was gibt’s Neues, Julian?»
«Du, ich mache mir Sorgen um Maria.»
«Wieso, was ist mit deiner Frau?»
«Ich glaube, sie wird taub.»
«Wie, sie wird taub?»
«Ja, wirklich. Du musst sie dir mal ansehen.»
«In Ordnung, da Taubheit keine akut lebensbedrohliche Krankheit ist, bring sie doch am Montag zu mir in die Sprechstunde, und ich seh’ sie mir einmal an.»
«Glaubst du wirklich, das hat Zeit bis Montag?»
«Wie hast du gemerkt, dass sie nichts mehr hört?»
«Tja … sie antwortet nicht, wenn ich sie rufe.»
«Verstehe, dass kann alles Mögliche sein, zum Beispiel ein Pfropfen im Ohr. Lass uns doch mal ausprobieren, wie schwerhörig Maria tatsächlich ist. Wo bist Du gerade?»
«Im Schlafzimmer.»
«Und wo ist sie?»
«In der Küche.»
«Gut. Ruf sie doch einmal her.»
«Mariaaaaaa…! Nein, sie hört mich nicht!»
«In Ordnung. Geh mal zur Schlafzimmertür und ruf auf den Flur hinaus.»
«Mariaaaaaa…! Keine Chance.»
«Warte, nicht aufgeben. Nimm das Telefon und geh damit durch den Flur auf sie zu, damit wir sehen, wann sie dich hört.»
«Mariaaaaaa… Mariaaaaaa… Mariaaaaaaaaaaa…! Nichts zu machen.
Ich steh vor der Küchentür und sehe sie. Sie dreht mir den Rücken zu und spült ab, aber sie hört mich nicht. Mariaaaaaaa! Aussichtslos.»
«Geh näher ran.» Der Mann betritt die Küche und nähert sich Maria. Er legt ihr eine Hand auf die Schulter und schreit in ihr Ohr «Mariaaaaaa…!»
Die Frau dreht sich wütend um und sagt: «Was willst du, was willst du, was wiiiiiilst du?! Du hast mich schon zehn Mal gerufen, und zehnmal Mal habe ich dich gefragt, was du willst. Jeden Tag wirst du tauber, wann gehst du endlich mal zum Arzt?»

Kleine Bemerkung zur Geschichte von Jorge Bucay: “Jedesmal, wenn ich etwas sehe, was mich an jemand anderem stört, wäre es sinnvoll, mich daran zu erinnern, dass das, was ich sehe, auch immer ein kleines, ein klitzekleines Stück von mir selbst ist.”

Komm, ich erzähl dir eine Geschichte von Jorge Bucay.
Fischer Verlag, Januar 2020, Seite 104.

In dieser Geschichte geht es um Projektion. Projektion ist ein Abwehrmechanismus der menschlichen Psyche. Er soll uns vor Angst und Schuldgefühlen schützen. Bei einer Projektion werden unbewusst unsere eigenen Gefühle, Stimmungen oder Emotionen, die wir uns nicht eingestehen können, auf unser Gegenüber übertragen. Solche Projektionen führen in Familien, Paarbeziehungen und Freundschaften immer wieder zu Konflikten.

Wenn Sie verstehen, wie Projektionen funktionieren, dann gewinnen Sie deutlich mehr Einfluss über Ihre Gefühlswelt und damit auch über Ihr Leben.

Unterschrift_jpg

 

Ihre Personaltrainerin

Share Button